Wieso poppt Popcorn?

Wieso poppt Popcorn?

Das Popcorn poppen – Der Spaß bei der Herstellung von Popcorn ist immer der Gleiche: Das Geräusch des Poppens und das „Fliegen“ der aufgeplatzten Maiskörner bringt gute Laune und wenn sich so nach und nach die Schüssel oder die Tüte füllt, ist die Vorfreude auf köstliches Popcorn groß. Warum aber platzen die Körner, wenn sie erhitzt werden? Ein Maiskorn besteht aus einem stärkehaltigen, einer harten festen Schale und beinhaltet Wasser.

Wird Wasser erhitzt dehnt es sich aus. Das Wasser aus der festen Maiskorn-Schale kann nirgendwo entweichen und weitet sich deshalb so lange, bis die Maiskorn-Schale platzt bzw. poppt.Das bedeutet, dass sich die Stärke, die im Korn enthalten ist, förmlich explodiert und so aus dem Puffmais das Popcorn entsteht.

Ab 200 Grad Celsius poppt es

Der Puffmais beginnt ab 200 Grad Celsius an zu platzen. Die Körner vervielfachen in diesem Vorgang ihr Volumen und heraus tritt schaumartig eine weiße Masse, die köstlich schmeckt. So wird schnell aus einer Handvoll Puffmaiskörnern eine ordentliche Schüssel voller Popcorn, das beim gemütlichen DVD-Abend verspeist wird.

Puffmais – heißen die Körner bestimmter Sorten von Mais, die meistens kleine Kolben mit Körnern bilden. Das Nährgewebe (Endosperm genannt) der Samen verfügt über einen relativ hohen Eiweißanteil, darum wird Popcorn auch als gesund eingestuft. Denn dieses Endospern ist unter anderem entzündungshemmend. Bei einem hochwertigen Puffmais ist das Endvolumen 45-mal so groß, wie das Ausgangsvolumen – das Maiskorn.

Popcorn selber machen wie im Kino!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,89 out of 5)
Loading...